Bruno.jpg
Bruno Benedetti
Koordinator Salzburg

Ich bin Neurowissenschaftler und habe in Italien, Deutschland und Österreich Gehirnfunktionen, die Gehirnentwicklung und die Entstehung von Erkrankungen untersucht. Ich berichte leidenschaftlich gerne über die Forschung und warum ich diese so faszinierend finde.

Ich finde "WissensDurst" eine tolle Idee und bin froh, dass ein solches Festival in  Österreich stattfindet.

Pasquale Romanelli

Warum funktionieren wir Menschen so perfekt? Wie kann es sein, dass wir denken können  und emotional reagieren? Wie funktioniert unser Gedächtnis? Wie können wir uns bewegen? Das sind nur einige der Fragen, die mein Interesse an den Neurowissenschaften geweckt haben. Mein PhD Studium an der PMU in Salzburg ermöglicht mir einige dieser Fragen zu beantworten, und ich freue mich schon auf viele mehr beim WissensDurst-Festival 2018.

Elena Esra Keller

Schon als Kind begeisterte mich die Natur, ihre Vielfalt und Anpassungsfähigkeit. Vieles liegt noch im Dunkeln und wartet darauf, entdeckt zu werden. Auch in der Humanbiologie ist man häufig mit Fragen konfrontiert, deren Antwort wir (noch) nicht kennen. Forschung fasziniert, fordert und überrascht einen immer wieder. Euch einen Blick auf aktuelle Forschungsthemen geben zu können – darauf freue ich mich.

Lara Bieler

Ich habe mich schon immer für Naturwissenschaften, insbesondere Humanbiologie, und für ihre Erforschung interessiert. Während meines Studiums der molekularen Biologie entdeckte ich mein Interesse für die Erforschung des Rückenmarks. Eine Heilung für Querschnittslähmung zu finden, ist ein großes Ziel von mir – ein Ziel, dem ich als Forscherin und PhD-Studentin, am Institut für Experimentelle Neuroregeneration der PMU-Salzburg, einen großen Schritt näher rücke. Das WissensDurst-Festival 2019 bietet eine tolle Möglichkeit, um aktuelle Forschungsthemen zu präsentieren, kennenzulernen, sowie zu diskutieren.  Ich freue mich schon auf ein spannendes & unterhaltsames Festival in Salzburg!